Radfahren auf Mallorca – Eigenes Rad vs Vermietung

17. Mai. 2022

Nach 2 Jahren gab für einige Rennradenthusiasten der Tretmühle endlich wieder eine Trainingslagerwoche auf Mallorca zu absolvieren. Seit mehr als 10 Jahren besuchen wir die Insel im Mittelmeer, welche sich tatsächlich zu dem Radsport-Hotspot Nr. 1 in Europa entwickelt haben dürfte. Anfang der 2000er war man als Rennradsportler noch als Exot auf den Straßen des Tramuntana-Gebirges unterwegs.

Dann nahm in den folgenden Jahren langsam, die Anzahl der Radkoffer am Flughafen der Insel-Hauptstadt, stetig zu.  Ab 2010 waren es dann nicht mehr nur die professionellen Rennradteams, welche die Insel zur Saisonvorbereitung nutzten, sondern es zog Tausende von Radenthusiasten, Hobbysportlern und Amateuren mit Ihren Rädern auf die Insel im Mittelmeer.

Bis zu diesem Zeitpunkt gab es für uns Rennradprotagonisten hinsichtlich unserer Räder auch keine Diskussionen, keine Abstriche – unser Material musste mit auf die Insel. Mit dem Rennradboom auf Mallorca, entwickelten sich parallel Bike-Verleihstationen und es gründeten sich Anbieter für professionelle Rennradurlaube.

Stand 2022 ist es nun so, dass wir bereits im dritten Jahr keine eigenen Räder mehr auf die Insel nehmen. Der Großteil der Verleihstationen agiert mit profundem Wissen und exzellentem Material. Dabei geben einige ehemalige Rennradprofis ihren reichhaltigen Erfahrungsschatz an ihre Kunden weiter.

Kurzum – Rennradfahren auf Mallorca ist angesagter denn je! Erstklassiges Material und Kompetenz ist in Hülle und Fülle vorhanden. Ein Transport von wuchtigen und klobigen Radkoffern kommt für uns längst nicht mehr in Frage. Wir mieten!

RADGANZNEU – BikeHoliday #radganzneu

Quelle: www.54eleven.com

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner